Nordstemmen

Stand: 13. Juni 2018


Herzlich Willkommen im Verband Wohneigentum Nordstemmen!

Marienburg

 

Wohneigentümer haben Rechte !!

Machen Sie mit !!
370 000 Mitglieder bundesweit !!
45 000 allein in Niedersachsen !!

Der Verband Wohneigentum e.V. tritt für die Förderung und den Erhalt des selbstgenutzten Wohneigentums ein.


 

Ratssitzung Nordstemmen, Donnerstag, 14. Juni 2018, 18:30 Uhr, Rathaus

Hallo,

in der morgigen Ratssitzung wird unter Punkt 3 über die Straßenausbaubeiträge gesprochen!!! Bitte unbedingt teilnehmen!! Im Anhang habe ich meine Fragen mitgeschickt.

Ratssitzung

Die 10. öffentliche Sitzung des Rates der Gemeinde Nordstemmen findet am Donnerstag, dem 14. Juni 2018, 18:30 Uhr, im Sitzungszimmer, statt.

Tagesordnung

  1. Eröffnung der Sitzung
    - Feststellung der ordnungsgemäßen Ladung und der
      anwesenden Mitglieder
    - Feststellung der Beschlussfähigkeit
    - Beschlussfassung über Anträge zur Tagesordnung
    - Feststellung der Tagesordnung
  2. Genehmigung des Protokolls der Sitzung des Rates vom 15. März 2018
  3. Aktuelle Stunde zum Thema "Straßenausbaubeiträge in Nordstemmen"
  4. Bericht des Bürgermeisters über die ausgeführten Beschlüsse des Rates sowie wichtiger Beschlüsse des Verwaltungsausschusses
  5. Einwohnerfragestunde

-

 


 

 

Strabs in Nordstemmen - Unterstützung kommt von der FDP!

Wir sehen uns Freitag, 01. Juni 2018 auf dem Wochenmarkt in Nordstemmen von 13:00 bis 18:00 Uhr


 

 

Abschaffung der Straßenausbaubeiträge in Nds - Mahnwache vor dem Nds. Landtag am 05. Juni 2018

der Verband Wohneigentum Nds. engagiert sich für seine Mitglieder, damit die Straßenausbaubeiträge in Nds. abgeschafft werden und eine gerechte und soziale Lösung gefunden wird um Straßen in den Kommunen zu erneuern. Dazu wird es am 05.06.2018 ab 10:00 Uhr im Innenausschuss des Landtages eine öffentliche Anhörung geben, bei der auch der Verband Wohneigentum Nds. eine Stellungnahme erläutern wird. Dazu haben wir in der F&G schon berichtet.

 

Parallel zu der Anhörung wird es eine Mahnwache/ Demo auf dem Hannah Ahrendt Platz vor dem Landtag ab 09:00 Uhr geben. Diese Demo ist durch einen Bürgerinitiative aus Hannover angemeldet worden.  Wir werden mit einem Infostand dabei sein! Es werden viele Betroffene aus ganz Niedersachsen erwartet.

Zeigen sie der Politik, dass die Straßenausbaubeiträge existenzgefährdende sind und abgeschafft werden müssen. Wir bitten sie ihre Mitglieder über die Veranstaltung zu informieren, so dass sie auch die Gelegenheit haben daran teilzunehmen.  Es muß deutlich werden, dass nicht ständig nur die Eigentümer von Immobilien, insbesondere unsere Mitglieder, stets für alles zahlen sollen.

Für Rückfragen stehen wir gerne zur Verfügung.

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Tibor Herczeg
Geschäftsführer

Verband Wohneigentum Niedersachsen e.V.
Königstraße 22

30175 Hannover
Tel.: 0511-882070

Fax: 0511-8820720
Email:    t.herczeg@meinvwe.de

Internet: http://www.meinvwe.de


 

 

Kreisumlage bleibt bei Grundsteuererhöhung unverändert! LDZ 17.April 2018

 


Erfolgreicher Diskussionsabend am "Freitag, den 13." ( Berichte vom 16. April 2018)

 


 

 

Einladung zur Diskussion am 13. April 2018 im Deutschen Haus, Hauptstraße 114 in Nordstemmen um 19:00 Uhr

Früher oder später kann es jeden Häuslebauer erwischen! Und auch Erben und Hauskäufer müssen damit rechnen!

Alle Welt diskutiert über den Werteverlust von Dieselfahrzeugen und bei 5000 Euro sucht schon jeder Bundes-Politiker nach Ausflüchten und Argumenten!

Kommunalpolitiker hingegen entscheiden mit der Straßenausbaubeitragssatzung (Strabs) über Summen, die bis ins 20fache reichen, wie nachweislich in Stade geschehen, aber auch die meisten Bescheide fangen bei 10 000 Euro an!

Es ist ein Blankoscheck den sich die Kommunen mit der Strabs gegeben haben und mit der Straßenerneuerung wird als Geschenk auch gleich die Kanalisation und der Rest erneuert. - Oder ist es umgekehrt? Die marode Kanalisation muss saniert werden und jetzt sucht man jemanden, der die Wiederherstellung der Straße bezahlt. - Diesbezügliche Beweise sind schwer anzutreten und überhaupt, eine Kommune kann nicht pleite gehen! Unseren Kommunalpolitikern fällt immer etwas ein! 

Aber nicht nur Häuslebauer, die ja der Kommune ein nagelneues, optisch ansprechendes Straßennetz beim Bau ihrer Immobilie geschenkt haben und jetzt wieder herhalten müssen, sondern auch Erben und Käufer müssen das beachten, sonst kann eine Finanzierung für den Hauskauf den familiären Ruin bedeuten.

Auch das Angebot über eine mögliche Stundung der Kommune hat viele Tücken, ganz abgesehen von der völligen Offenlegung der eigenen Verhältnisse.

Es sollte gerecht zu gehen! - Den Slogan habe ich von der SPD aus dem letzten Bundestagswahlkampf übernommen!

 

 


 

 

Straßenausbaubeitragssatzung "Argumente"

Abschaffung der Strabs Bericht der Leine Deister Zeitung vom 10. April 2018

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


 

 

Populismus, Bericht der Leine Deister Zeitung vom 07. April 2018

 


 

 

Bericht der Leine Deister Zeitung vom 28. März 2018

Abschaffung der Straßenausbaubeitragssatzung!

 


 

 

Lang ist es her! Strabs seit 2015 in Nordstemmen im Gespräch

Leine Deister Zeitung vom 07. August 2015

Schon 2015 beschäftigte sich der VWE mit der Straßenausbaubeitragssatzung und die Verwaltung anscheinend auch.

Passiert ist nichts!

 


 

 

Petition zur Abschaffung der Straßenausbaubeitragssatzung

Sehr geehrte Damen und Herren,

zusätzlich zu unserer Unterschriftenaktion für die Abschaffung der Ausbaubeiträge und der entsprechenden Änderung des NKAG haben wir nun auf der online Plattform openpetition eine Aktion gestartet.

Hier der Link dazu. Wir werden das auch auf der Homepage veröffentlichen und in einem gesonderten Newsletter an die Mitglieder versenden.

www.openpetition.de/petition/online/abschaffung-von-strassenausbaubeitraegen-in-niedersachsen

Verbreiten Sie den Link gerne im Kreis der Mitglieder und überall, wo Sie können.

Vielen Dank dafür.

Mit freundlichen Grüßen

Tibor Herczeg
Geschäftsführer
Verband Wohneigentum Niedersachsen e.V.

Königstraße 22
30175 Hannover

Tel.: 0511-882070
Fax: 0511-8820720

Email:    t.herczeg@meinvwe.de

Internet: www.meinvwe.de

P Denken Sie an die Umwelt – ist es wirklich notwendig diese mail zu drucken? / Save a tree... please don't print this e-mail unless you really need to.


 

 

Jahreshauptversammlung 10.März 2017

Leine Deister Zeitung am Dienstag, 14. März 2017

 Große Diskussion über die Straßenausbausatzung

Abschaffung gefordert!

Der Landesverband startet Petition niedersachsenweit!


 

 

Grünkohlwanderung 2017

Genießen statt kochen


Anmelden und mitkommen! Alle können teilnehmen! Mitglieder, Nichtmitglieder, Freunde Bekannte oder einfach nur "Hungrige"

Am Sonntag, dem 19. Februar 2017 findet mit viel Spaß und Unterhaltung wieder das Grünkohlessen des Verbandes Wohneigentum Nordstemmen statt. Um 10:00 Uhr am Rathaus besteht die Möglichkeit eine Wanderung in die Umgebung zu unternehmen bevor dann um 12:30 Uhr das Essen serviert wird!


TV-Regisseur Frank Farenski am Donnerstag, den 24. September in Nordstemmen

Einladung zur Diskussion mit Frank Farenski über die Energiewende und das was wir heute schon selber machen können!

Nordstemmen:    Donnerstag, 24. September 2015, 19:00 Uhr

                                Deutsches Haus, 

                                Ulrich Leßmann,

                                Hauptstraße 114,

                                31171 Nordstemmen

                               
http://www.lebenmitderenergiewende.de/termine/

 

Kinofilm am 24. September in Nordstemmen

 

Nach dem großen Erfolg der Filmaufführung, "Leben mit der Energiewende 2",  im letzten Jahr in Nordstemmen, wollen wir wie versprochen den neuen dritten und letzten Teil des Kinofilms "Leben mit der Energiewende 3 - selber machen" von Frank Farenski zeigen. Der TV-Regisseur Frank Farenski ist auch wieder an diesem Abend zu Gast beim Verband Wohneigentum und wird im Anschluss an den Film in lockerer fast kabarettistischer Runde Rede und Antwort stehen.

 


Nordstemmen:    Donnerstag, 24. September 2015, 19:00 Uhr
                                Deutsches Haus,
                                Ulrich Leßmann,
                                Hauptstraße 114,
                                31171 Nordstemmen,
                              
http://www.lebenmitderenergiewende.de/termine/


Balkonkraftwerke, die Energiewende sind wir Arbeitsgruppe Energie im Verband Wohneigentum stellt Ergebnisse vor

„Wir sind die Energiewende“ verkündete der Regisseur Frank Farenski in seinem Film, der im letzten Jahr im Deutschen Haus in Nordstemmen gezeigt wurde. Die daraufhin spontan gegründete Arbeitsgruppe Energie im Verband Wohneigentum machte dies nun wahr und will jetzt den Beweis antreten, dass man mit den sogenannten Balkonkraftwerken richtig Geld sparen kann. Um die Grundlast eines Hauses zu decken sind nur zwei 200 Wp-Module nötig, die überall aufgestellt werden können und über eine normale Schukosteckdose den Strom ins Haus liefern. Im November 2014 wurde eine derartige Anlage in Bad Fallingbostel errichtet und viele andere folgten. „Anhand der ersten Anlage, deren Daten täglich ausgewertet wurden ist nun der Erweis erbracht, das sich diese Anlagen rechnen“, so der Betreiber Horst Erben. Er ist es auch, der die Anlage zur Besichtigung frei gibt.

Die Arbeitsgruppe Energie vom Verband Wohneigentum gibt nun jedem Interessierten die Möglichkeit, die Anlage in Bad Fallingbostel zu besichtigen und anschließend über die vorgestellten Ergebnisse zu diskutieren. Der Lieferant und Berater, Walter Busch, ist Mitglied im Verband Wohneigentum und hat aus seinem Hobby jetzt einen Beruf gemacht. Somit wird er unabhängig von jeglichen Interessen Rede und Antwort stehen.

Eingeladen ist jeder, der Interesse an der Besichtigung und Vorstellung der Daten hat. Es sind natürlich auch Anlagen in der Nähe entstanden, doch zu einer kontinuierlichen nachvollziehbaren Überwachung und Aufzeichnung erklärte sich gleich der Fallingbosteler, Horst Erben, bereit.

Um diesen Datenschatz zu analysieren ist eine Besichtigung vor Ort notwendig und mit der Bildung von Fahrgemeinschaften auch leicht möglich. Die Räumlichkeiten sind auf 15 Personen begrenzt, was eine Anmeldung erforderlich macht. Als Termine sind Mittwoch, der 9.September um 18:00 Uhr und Sonntag, der 13.September um 10:00Uhr vorgesehen.

Anmeldung: Willi Runne, 05071/8006116 oder willi@runne.biz . Bei Bedarf sind weitere Termine möglich.


NDR-Beiträge bei "Hallo Niedersachsen" am 26. und 27. Juli 2015 zum Problem mit Straßenausbaubeitragssatzungen mit dem VWE Nds

Straßenausbaubeitragssatzung, ein heißes Thema!

NDR Hallo Niedersachsen am Sonntag, 26. und Montag 27. Juli 2015

 


 

SuedLink: Größenvergleich 380kV-Trasse BadPyrmont/Neersen bis Vahlbruch

Bäme und Windräder sind klein gegenüber der schon seit vielen Jahren bestehenden 380kV-Trasse vom Atomkraftwerk Grohnde!

Gigantische Masten 100 Meter vom Ortsrand Neersen entfernt! (mehr...)

 


Arbeitsgruppe Energiewende

 

Energiewende, SuedLink-Trasse, alles über Balkonkraftwerke und mehr

Arbeitsgruppe diskutiert und sucht weitere Interessierte

 

Zwölf interessierte Bürger diskutierten im „Deutschen Haus“ in Nordstemmen am 16. September übeAGr Energier praxisnahe Lösungen, um Energie für Strom und Wärme selbst zu erzeugen. Unter der Last steigender Kosten wollen sich die Hauseigentümer unabhängiger von den großen Energieversorgern machen.

 

Micro-PV-Anlagen (hier 400Wp) für das Dach, am Balkon oder im Garten zur Stromerzeugung und sofortigem Verbrauch im eigenen Haushalt. Ganz einfacher Anschluß im Hausnetz als Mieter o. Eigentümer, es reicht eine Schukosteckdose, die mit max 16 A abgesichert ist. Ein elektronisches Energiemessgerät zeigt Ihnen die aktuelle Leistung der Anlage an, die Summe der gesamten ins Hausnetz eingespeisten Energie und den ersparten Betrag in €.      Aus einer 400Wp-Anlage können Sie bei optimaler Ausrichtung jährlich ca. 350 kWh (mehr)



65 Jahre Kreisgruppe Hildesheim im Verband Wohneigentum Niedersachsen e.V.

Alles über die Veranstaltung in der Bildergalerie!


Teurer Regen

Deshalb brauchen wir ein Lobby!!

Wie Bürger beim Abwasser draufzahlen

 Bericht vom 13. August 2014

Warum für eine Wiese, auf der Regenwasser versickert, eine Abwasser-Gebühr bezahlen, fragen sich Bewohner einiger Kommunen. Zwar sollen die Kosten für das Kanalsystem gedeckt werden, aber ist das sinnvoll? | mehr


Ferienwohnungen ade!

Das Urteil kann viele treffen! 

 

Spiegel TV berichtete am Sonntag, 03. August 2014 von einem Gesetz, das keiner kannte, jetzt aber für viel Ärger sorgt und bundesweit alle Ferienwohnungen in Wohngebieten betrifft!

 

In Rerik, Mecklenburg-Vorpommern, wurden Ferienhäuser dicht gemacht und Urlaubern so das Quatier vernichtet.....


 

Wasserstoff aus Windkraft

Heiße Energiewende in Nordstemmen

Wer am 28. Juli den Film zur Energiewende in Nordstemmen sehen wollte, um anschließend mit dem Regisseur persönlich zu diskutieren, den erwartete ein heißer Abend. Bei hochsommerlichen Temperaturen im überfüllten Saal entschieden sich am Montag über 150 Zuschauer dafür, den Kinofilm des TV-Regisseurs Frank Farenski „Leben mit der Energiewende 2“ anzuschauen.

Auch der Landesvorsitzende des Verbands Wohneigentum, Peter Wegner,  war angereist und begrüßte die Zuschauer. mehr...

 


Die Stromlüge! Frontal21 vom 03. Juni 2014

Die stromintensive Industrie verbraucht 20% der Energie, beteiligt sich aber nur mit 0,6% an der EEG-Umlage!

Die Franzosen beschweren sich! Der Wettbewerbsvorteil Deutschlands für 2015 beträgt beim Industriestrompreis aktuell 35%!

Der Normalverbraucher zahlt die Zeche!

Die Tricks und Drehs der Stromerzeuger sind sehr interessant!

Hier gehts zum Bericht 


Energiewende ausgebremst! Frontal 21 vom 20. Mai 2014

Hier gehts zum Beitrag!

Durch die Pflicht zur Ausschreibung von Energieprojekten werden Bürgerenergieprojekte unbezahlbar und die Risiken unabwegbar. Damit sind die Erneuerbaren Energien wieder zurück in den Konzernhänden der EVU's!

Nur der Bundestag kann die Ausschreibepflicht noch verhindern!


Heiße Energiewende in Nordstemmen

 

Energiewende und Saunatemperaturen!

Wer am 28. Juli den Film zur Energiewende in Nordstemmen sehen wollte, um anschließend mit dem Regisseur persönlich zu diskutieren, den erwartete ein heißer Abend. Bei hochsommerlichen Temperaturen im überfüllten Saal entschieden sich am Montag über 150 Zuschauer dafür, den Kinofilm des TV-Regisseurs Frank Farenski „Leben mit der Energiewende 2“ anzuschauen.


Auch der Landesvorsitzende des Verbands Wohneigentum, Peter Wegner,  war angereist und begrüßte die Zuschauer persönlich. Etwas Hektik kam auf, als Frank Farenski nicht rechtzeitig erschien, da er noch einen wichtigen Termin in Hamburg wahrnehmen musste.

Wertverlust durch "Fracking"....?????

Risse im Gebäude durch Bohrungen?

Interessanter Bericht (auf's Bild klicken)!

Kleine "Erdbeben"!! Aufgetreten nach den Bohrungen, natürlich nicht erklärbar!

Allein ist man verloren!


11. Aller-Radtag in Schwarmstedt

Der Musikverein Lyra Eckweisbach begleitet in diesem Jahr das Fest, das sich ganz dem Thema Bayrischer Frühshoppen verschrieben hat. Wenn ab dem Vormittag aus allen Himmelsrichtungen Gruppen geführter Radtouren eintreffen und interessierte Bürger vorbeischauen setzt die bayrische Blaskapelle ein, während die Weißwurst als Gaumenfreude wartet.

 

Für das leibliche Wohl ist also selbstverständlich gesorgt. Vom Leberkäs bis zum kühlen Eis wird so für jeden etwas zu finden sein. Nach der ersten Stärkung gibt es die Gelegenheit, sich über die Sicherheit im Verkehr zu informieren oder eine kleine Schnupperrunde mit dem E-Bike zu drehen. Das bunte Programm wird durch ein Gewinnspiel, eine große Luftballonaktion und vieles mehr abgerundet.

 

 

Nicht nur rund um das Gelände der Feuerwehr sind die Radfahrenden am 1. Mai 2014 gern gesehen. In den Gemeinden Kirchlinteln, Dörverden, Wietze, Hambühren und Winsen (Aller) sowie den Samtgemeinden Ahlden und Rethem laden weitere Aktionen zum Stopp ein. Wer gleich in einer größeren Gruppe fahren möchte, hat die Möglichkeit, sich einer der geführten Radtouren an diesem Tag anzuschließen. So bieten am 1.Mai die Gästeführerinnen der Heide die beliebte Schlosstour zwischen Ahlden und Celle an.

Alle Bürger und Gäste können sich auf ein zünftiges Fest mit einem tollen Programm freuen und die Veranstalter hoffen auf viele Besucher und natürlich bestes Radfahrwetter.

Der Veranstaltungsort in Schwarmstedt ist natürlich gut auf den Radwegen, aber auch mit dem Erixx zu erreichen!

Informationen rund um den diesjährigen Aller-Radtag finden Sie auf unserer Homepage. Daneben wird an vielen Orten mit Veranstaltungsflyern und Plakaten auf den Aller-Radtag hingewiesen.

 

Bei Fragen wenden Sie sich an die Samtgemeinde Schwarmstedt unter 05071 8688.